Sonntag 19. November 2017
 

Home
Vorteile
Details
Typ 1
Typ 1 K
Typ 15
Typ 15 MB
Produktübersicht
Referenzliste
Bestellung
Feedback
Kontakt
 


- Das große kleine

 

DISGAS-Gerät Typ 1K

Das ideale Entgasungsgerät für den Einsatz im:

  • Kältekreislauf

 

DISGAS-Display  

Technische Werte Typ 1K

    Anlagen-Volumen max.:2.0 m3
    Anlagen-Druck:1.0 - 2.5 bar
    Wassertemperatur min.:0° C
    Wassertemperatur max.:15° C
    Entgaserleistung:500 Liter/Tag
      
    Elektrischer Anschluss:230V ; 50Hz
    Stromstärke:1.0A
    Leistung:120W

Dimensionen

    Masse:300x180x320 (BxTxH)
    Gewicht:ca. 9 kg

Diese Masse ermöglichen es, die DISGAS-Geräte auch im kleinsten Heizraum zu Installieren.


mehr Details   mehr Vorteile   Warum entgasen, statt wie bisher entlüften?


Wärmegewinnung durch Tiefenbohrungen mit Erdsonden

    Ab ca. 10 m ist die Temperatur im Erdreich zu jeder Jahreszeit konstant, ab 100m herrscht eine Temperatur von ca.15°C.
    Dies bedeutet eine unendliche Energiequelle zur Wärmegewinnung für Einfamilienhäuser, Mehrfamilienhäuser, &Uml;berbauungen und Industriebauten.
    Ein absolut gasfreies Medium ist jedoch nötig um diese Energie richtig zu nutzen.
    In der Erdwärmesonde, bestehend aus unverwüstlichem Kunststoff mit je zwei Vor- und Rückläufen, zirkuliert eine umweltverträgliche Wasser/Sole-Flüssigkeit welche die Wärme aus dem Erdreich aufnimmt und der Wärmepumpe zuführt.
    Um die Erdwärmesonde vollständig mit dem Erdreich zu verbinden, wird beim einbringen der Sonde ein Injektionsrohr mit eingebaut.
    Durch dieses zusätzliche Rohr wird von unten nach oben eine Bentonit Zementmischung durchgepresst. Die eingesetzten Sonden bestehen aus Polyethylen-Rohren, welche nicht diffusionsdicht sind. Selbst die Bentonit-Zementfüllung ist nicht diffusionsdicht, so kann dies bei Gas-Konzentrationen im Erdreich zu hohen Anreicherungen des Medium in den Erdsonden führen. Dies wiederum verringert Wärmeübertragung aus dem Erdreich auf die Flüssigkeit in den Erdsonden, und die Wärmepumpe hat dadurch einen schlechteren Wirkungsgrad.
    Um diese zu vermeiden, muss das Medium mit einem Entgasungsgerät gasfrei gehalten werden, wofür das DISGAS-Gerät Typ1K konstruiert wurde.

&Uml;berbauung in Walenstadt

    Bei allen 5 Mehrfamilienhäuser in Walenstadt (Schweiz) wurde eine extreme Diffusion in den primeren Kreislauf zu den Wärmepumpen festgestellt, so dass alle paar Monate die Anlagen entlüftet werden mussten, um Leistung der Wärmepumpe hoch zu halten.
    Solevolumen ca. 2 m3 pro Anlage.
    Bohrtiefe ca. 120 m

    Nach dem Einbau der Entgaser vom Typ 1K, konnte der Gasgehalt auf konstante 4 ml/l abgesenkt und gehalten werden.
    Seit diesem Zeitpunkt sind keinerlei Wärmepumpenprobleme mehr aufgetreten.